Sterbefälle

Aktuelle Sterbefälle

Es liegen keine Sterbefälle vor.

Hygienekonzept - Nutzung des Friedhofsgeländes inkl. Trauerhalle der Gemeinde Hambrücken

Auf dem Friedhof Hambrücken gelten folgende Regelungen:HygienekonzeptNutzung des Friedhofsgeländes inkl. Trauerhalle der Gemeinde HambrückenStand: 28.06.2021
Die Vorgaben nach der jeweils gültigen Corona Verordnung inkl. den Unterverordnungen sind einzuhalten.

- Mindestabstand von 1,5 Meter durchgehend zwischen allen Personen auf dem gesamten Friedhofsgelände (Ausnahme: Personen, die dem eigenen Haushalt angehören)
- Maximale Teilnehmerzahl bei Trauerfeiern richtet sich nach der jeweils gültigen Corona Verordnung
- Teilnehmerliste ist zu führen mit Vor-/Nachname, Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit, Telefonnummer (soweit vorhanden)
- Keine Kondolenzliste
- Aushänge bezüglich der Verhaltens- und Hygieneregeln
- Kein Zutritt für Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem bestätigten SARS-CoV-2 Fall hatten oder sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben (gem. §7 CoronaVO).
- Kein Zutritt für Personen mit Fieber, Husten, Halsschmerzen oder anderen grippeähnlichen Symptomen (gem. §7 CoronaVO).
- Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz muss bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen getragen werden. Im Freien muss dieser nur getragen werden, wenn der vorgesehene Mindestabstand von 1,5m zu anderen Personen nicht zuverlässig eingehalten werden kann.
- Beachtung der Niesetikette
- Verzicht auf Händeschütteln und Umarmungen
- Gemeindegesang ist nur mit einer medizinischen Maske bzw. eines Atemschutzes erlaubt
- Musizieren (Ausnahme: Orgelspiel) ist nicht erlaubt, das Abspielen von Tonträgern ist möglich
- An die Grabstätte darf erst herangetreten werden nachdem die Sarg-/Urnenträger diesen Bereich verlassen haben.

In der Trauerhalle gelten zusätzlich folgende Regelungen:
- Bestuhlung für maximal 25 Personen, keine Veränderung der Anordnung der Stühle, Stehplätze sind nicht gestattet
- Zutritt Empore nur für 1 Organist/-in
- Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes
- Desinfektionsmittelspender am Eingang
- Ausreichende Belüftung der Räumlichkeiten (Öffnung der Türen/Fenster)
- Keine Auslage von Gesang- und Gebetbüchern
- Separat ausgeschilderter Eingang (bei der Überdachung) und Ausgang (an der Fensterseite)
- Betreten und Auffüllen der Sitzplätze nacheinander von links (Fensterseite) nach rechts
- Verlassen der Trauerhalle beginnend mit der Durchführung der Trauerfeier beauftragten Personen, danach die Trauergäste reihenweise nacheinander
- Desinfektion nach jeder Trauerfeier (Stühle, Türgriffe, Pult usw.) durch eine Reinigungskraft der Gemeinde
- Öffnung für weitere Trauerfeiern erst nach Abschluss der Desinfektionsarbeiten

Das Bestattungsunternehmen hat auf die Einhaltung dieser Bestimmungen hinzuweisen.