Notwendige Baumfällarbeiten Busbucht „Bastwald“

Damit die Gemeinde Hambrücken für den nach den Vorgaben des KVV erfoderlichen Umbau der Busbucht „Bastwald“ Landesfördermittel erhält, mussten die Ausführungspläne geändert werden.

Um eine barrierefreie Busbucht nach der „Empfehlung für öffentliche Anlagen für den Personennahverkehr, kurz EAÖ,“ herzustellen, muss die vorhandene Busbucht um ca. 15 m verlängert und mit einer sogenannten „Nase“ versehen werden.Zudem müssen die vorhandenen Gehwege verbreitert werden, damit ausreichend Fläche vorhanden ist. Hierdurch wird es leider unvermeidlich, die angrenzenden Robinien zu fällen.

Aus diesem Grunde wurde bereits mit dem Landratsamt Karlsruhe Kontakt aufgenommen und der Gemeinde Hambrücken eine Sondergenehmigung zum Fällen der Bäume erteilt.
Ein regionales Unternehmen wird voraussichtlich in der KW 17 die angrenzenden Robinien fällen und fachgerecht entsorgen.

Somit kann der Umbau der Bushaltestellen „Bastwald“ wie geplant voraussichtlich im Juli beginnen.
Eine Ersatzpflanzung mit heimischen standortgeeigneten Bäumen soll auf der angrenzenden Grünfläche und im Neubaugebiet „Brühl“ in den kommenden Jahren erfolgen.

Für Rückfragen steht Ihnen Hr. Trautner, Tel. 07255-710049, jederzeit zur Verfügung.