Bedarfsermittlung für den Einsatz eines Mobilen Impfteams für über 80-Jährige in Hambrücken

Impftermin in Hambrücken im April geplant

Bei ausreichendem Bedarf könnte sich die Möglichkeit eröffnen, ein Mobiles Impfteam anzufordern, um vor allem mobilitätseingeschränkte über 80 Jahre alte Einwohner/innen im Ort gegen Corona impfen zu lassen.

So würde die Impfung ablaufen:
Bei entsprechendem Bedarf könnte die Gemeinde Hambrücken ein Mobiles Impfteam für einen bestimmten Tag zugeteilt bekommen. Die Impfwilligen über 80 Jahre, welche noch keine Impfung oder einen Impftermin in einer anderen Impfstelle haben, melden sich bei der Gemeindeverwaltung Hambrücken zur Impfung gegen Corona an und bekommen einen Termin zugeteilt (eine Impfung ist nur mit einem Termin möglich). Die Gemeinde Hambrücken stellt Örtlichkeiten (Lußhardthalle) für die Erst- und Zweitimpfung zur Verfügung und würde das Einladungsmanagement sowie die Registrierung übernehmen.

Wer kann dies in Anspruch nehmen?
Nur Personen über 80 Jahre, die in Hambrücken wohnen.
Es darf noch kein anderer Impftermin vereinbart sein.
Sie dürfen noch keine Erstimpfung erhalten haben.

Würden Sie ein solches Angebot nutzen?
Dann bitten wir Sie, sich bei uns bis zum 12.03.2021 unter der Telefonnummer 7100-22 zu melden. Wir nehmen dann Ihre Daten auf.
Wir weisen darauf hin, dass ein Einsatz vom entsprechenden Bedarf abhängt.
Über den weiteren Ablauf werden wir Sie zeitnah informieren.

Sachgebiet Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung