Information zum aktuellen Sachstand Neubebauung Areal „Grüner Baum/Bauhof“

Nachdem der Gemeinderat im Jahr 2019 seine grundsätzliche Zustimmung zum Projekt der Neubebauung des Areals „Grüner Baum/Bauhof“ gegeben hatte, hat das Gremium im Frühjahr 2020 sowohl den Durchführungsvertrag als auch den städtebaulichen Vertrag zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Grüner Baum“ genehmigt.

Am 22.09.2020 steht nun die Unterzeichnung des Kaufvertrages sowie die notarielle Beurkundung des Durchführungsvertrages durch Bürgermeister Dr. Marc Wagner sowie Christoph Grätz von der Firma Weisenburger Projekt GmbH aus Rastatt an.
Herr Grätz hat der Gemeinde auch folgenden weiteren Zeitplan für das Projekt bestätigt:
Im Laufe des Oktober 2020 wird durch die Firma Weisenburger Projekt GmbH der Bauantrag gestellt. Nach der Genehmigung des Bauvorhabens wird dann voraussichtlich im ersten Quartal 2021 mit dem Verkauf der Häuser und Wohnungen begonnen.
Mit dem Abriss der vorhandenen Gebäude wird im zweiten Quartal gerechnet und der Baubeginn für die Neubaumaßnahme ist im dritten Quartal 2021 vorgesehen.
Bekanntermaßen soll das rund 2.800 qm große Areal durch den Investor, die Firma Weisenburger Projekt GmbH neu bebaut werden.
Diese ist als Sieger aus dem vorausgegangenen Wettbewerb „Wettbewerblicher Dialog“ hervorgegangen. Konkret werden auf dem Gelände, welches derzeit noch mit einem alten Gaststättengebäude mit Nebengebäuden sowie dem bisherigen Bauhofgebäude bebaut ist, vier Doppelhaushälften, fünf Reihenhäuser sowie ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt zwölf Wohneinheiten entstehen. Insgesamt entstehen so 21 Einheiten zur Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum in innerörtlicher Lage. Alle Häuser werden rund 150 qm Wohnfläche mit Dachterrasse und Keller haben. Die Eigentumswohnungen im Mehrfamilienhaus entlang der Kirchstraße werden zwischen 48 und 107 qm groß sein. Die planungsrechtlichen Voraussetzungen wurden im Zuge des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Grüner Baum“ bereits geschaffen. (jk)