Katholische öffentliche Bücherei

Katholische öffentliche Bücherei im Pfarrhaus neu eröffnet

Im Rahmen einer Feierstunde wurde die Katholische öffentliche Bücherei im Pfarrhaus, Kirchstraße 2 neu eröffnet. Dort belegt die Einrichtung mit ihren frisch renovierten, hellen und freundlichen Räumlichkeiten das komplette Obergeschoss und bietet damit mehr Platz als jemals zuvor. Pfarrer Christian Breunig freute sich in seinem Grußwort über die Neubelegung des Pfarrhauses. Die Gemeinde solle hier zu Hause sein und dieses mit Leben erfüllen. Des Weiteren ging er auf die besondere Bedeutung von Büchern für den Menschen im Allgemeinen und der Bibel im Besonderen ein. Zum Schluss segnete er die Bücherei mit dem gesamten Büchereiteam und allen, die dort ein- und ausgehen werden.

Bürgermeister-Stellvertreter Ludwig Oehlbach überbrachte die Grüße der Gemeinde und wünschte dem Team um Büchereileiterin Hannelore Krämer alles Gute. Als Zeichen der Anerkennung überreichte er einen Wappenteller der Gemeinde. Zuvor hatte Hannelore Krämer alle Anwesenden und das Pastoralteam begrüßt. Sie dankte ganz besonders den freiwilligen Helfern, vor allem den Mitgliedern der Jungen Union, die sich bei der Renovierung der Räumlichkeiten sehr eingebracht haben. Daneben dankte sie Gaby Bartmann für das wunderschöne Wandbild, das das Maskottchen, nämlich den Bücherei-Raben darstellt und Volkhard Schimetschek für den Bücherzug. Ein herzliches Dankeschön ging außerdem an die Zimmerei Neuberth aus Hambrücken für die Bereitstellung des Lastenaufzuges, der den Umzug der Bücher und Medien vom benachbarten Jugendheim St. Maria sehr erleichtert habe. Als besonderes Schmankerl machte Hardtwaldfee Diana Köhler der Gesellschaft ihre Aufwartung und verzauberte die Anwesenden.

Das Büchereiteam um Hannelore Krämer besteht aus insgesamt acht Personen (Cortina Krempel, Hiltrud Panatschek, Elvira Patzer, Birgit Rudelitz, Michaela Rudolph, Claudia Schäfer und Melanie Weschenfelder). Die Katholische öffentliche Bücherei bestand seit 1972 im katholischen Jugendheim St. Maria und war davor schon im Pfarrhaus beheimatet. Die Einrichtung hat dreimal pro Woche, nämlich dienstags und donnerstags von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr und sonntags zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr ihre Pforten geöffnet. Komplett kostenlos – nach dem Grundgedanken der katholischen öffentlichen Büchereien – können dort insgesamt 2.900 Medien für alle Altersgruppen und aus allen Sparten entliehen werden. So sind Kinderbücher, Kindersachbücher, Jugendbücher, Romane, Sachbücher, 15 verschiedene Zeitschriften im Abonnement und Hörspielkassetten im Angebot. Auch die Abteilung mit DVDs und Hörbüchern hat schon einen beträchtlichen Umfang erreicht. Insgesamt 350 eingetragene Leser, wobei es auch viele Familienausweise gibt, haben im vergangenen Jahr 8.700 Mal verschiedene Medien entliehen und ständig sind 500 Medien im Umlauf.

Wichtig ist dem gesamten Büchereiteam, Kindern und Jugendlichen den Zugang zum Lesen von Büchern zu vermitteln, weil dieses gerade bei der jüngeren Generation zu kurz komme. Aus diesem Grund war es allen Anwesenden sehr wichtig, dass es die katholische öffentliche Bücherei in Hambrücken gibt. Das Büchereiteam arbeitet auch jedes Jahr beim Weihnachtsmarkt und beim Ferienprogramm mit, war zu hören. Auch der  Bib-Fit-Bibliotheksausweis für die Schulanfänger der Hambrücker Kindergärten wir weiterhin angeboten. Das Team freue sich über jeden interessierten Besucher und man wies auch auf die jährliche Buchausstellung im Vereinsraum der Lußhardthalle hin. Gerne nehme man auch Spenden für die Beschaffung neuer Medien entgegen, für die die katholische Pfarrgemeinde St. Remigius auch Spendenquittungen ausstellt. Ansprechpartnerin für alle Fragen und Anregungen ist Büchereileiterin Hannelore Krämer, Tel. 07255/8117.

Jochen Köhler