Gemeinderat vergibt Aufträge für Markierungsarbeiten entlang der Hauptstraße

Bereits im Sommer 2016 hatte sich der Gemeinderat für die Anlage von Fahrradstreifen im Zuge der Hauptstraße (L 556) in Hambrücken ausgesprochen. Des Weiteren hatte das Gremium auch beschlossen, im Bereich der Einmündungen der Industriestraße und der Rheinstraße auf der Hauptstraße eine so genannte Multifunktionsfläche anzulegen.

Die Maßnahme beruht auf dem Ergebnis der Bürgerbefragung zum Landessanierungsprogramm „Ortsmitte II“, bei der u. a. auch die Anlegung von Fahrradschutzstreifen entlang der Hauptstraße angeregt wurde.

Dabei wird ein 1,50 m breiter Bereich entlang der Fahrbahnränder für die Nutzung durch Fahrradfahrer markiert. Die Kernfahrbahnbreite, so informierte die Verwaltung, bleibt bei 4,50 m, so dass auch für den Schwerlastverkehr ein Begegnungsverkehr problemlos gewährleistet ist.

Der so genannte Multifunktionsstreifen ist ebenfalls Ergebnis der Bürgerbefragung und soll künftig dem gefahrloseren Linksabbiegen von der Hauptstraße in die entsprechenden einmündenden Straßen der Industriestraße bzw. der Rheinstraße dienen.

Einstimmig beschloss der Gemeinderat nun die Auftragsvergabe der Markierungsarbeiten zum Gesamtpreis von rund 18.000 € an eine Firma aus Lustadt. Lieferung und Montage der entsprechenden Installationen für die Multifunktionsfläche geht zum Preis von rund 4.000 € an eine Firma aus Budenheim.

Bürgermeister Thomas Ackermann hatte zuvor zum Sachverhalt informiert, dass die entsprechenden verkehrsrechtlichen Anordnungen des Landratsamtes seit Jahresbeginn vorlagen.

Darüber hinaus erhält die Gemeinde seitens des Landratsamtes noch neue Fußgängerüberwege bei den Querungshilfen am Kreisverkehr in der Ortsmitte. (Jochen Köhler)


Veröffentlicht: 27.04.2017

Zurück

 

Veranstaltungen

< Juni 2017 >
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30