Gemeinderat vergab Aufträge zur Schulsanierung

Aufträge im Wert von rund 68.000 € vergab der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung zur weiteren Sanierung der Schule in Hambrücken.

So waren für die aktuellen Bauarbeiten zur Einrichtung der gemeinsamen Gemeinschaftsschule Forst-Hambrücken drei weitere Gewerke ausgeschrieben worden. Den Auftrag für die Schulküche/Tischlerarbeiten erteilte der Gemeinderat zum Preis von 30.868 € an die Firma Brugger aus Karlsruhe. Die Firma Aichele Fliesen und Natursteine aus Pforzheim erhält den Auftrag zur Ausführung der Fliesen- und Plattenarbeiten zum Gesamtpreis von 16.758 €. Des Weiteren beauftragte das Gremium die Firma Guder Estriche GmbH aus Graben-Neudorf mit dem Abschleifen der Bestandsestriche für rund 21.000 €.
Des Weiteren konnten drei weitere Verträge für Schlosserarbeiten, die Bauendreinigung sowie WC-Trennwände bereits direkt durch die Verwaltung vergeben werden, wurde berichtet. Dipl.-Ing. Verena Burchert vom beauftragten Architekturbüro Weindel aus Waldbronn sowie der zuständige Fachbereichsleiter Jochen Köhler berichteten dem Gremium außerdem, dass weitere Gewerke, die zur Fertigstellung der Baumaßnahme erforderlich sind, wie etwa die Herstellung eines neuen Strom-Hausanschlusses samt Entsorgung der alten Trafoanlage sowie die Ergänzung der Möblierung, die Freianlagen sowie die aktive Gebäudetechnik derzeit vorbereitet und dann ausgeschrieben werden. Aktuell laufen noch Arbeiten zur Beseitigung von Schäden an den Regenwasserfallleitungen im Gebäude.
Berichtet wurde außerdem, dass sich die Maß-nahme derzeit voll im Zeit- und Kostenplan befindet.
So wird die Sanierung zu den Sommerferien 2018 beendet sein, so dass der komplette Schulbetrieb dann zu Beginn des Schuljahres 2018/2019 mit mindestens zwei Klassen der gemeinsamen Gemeinschaftsschule aufgenommen werden kann. Außerdem liegt die Maßnahme im Kostenrahmen, den der Gemeinderat mit der Verabschiedung des Haushaltes für das Haushaltsjahr 2018 festgelegt hat. Das Gesamtbudget für den Schulumbau beläuft sich dabei auf 4,970 Mio. €. Für die aktive Gebäudetechnik wurden nochmals separat 125.000 € veranschlagt. Die Gesamtkosten der Maßnahme inklusive aller Nachträge und Prognosen der ausstehenden Schlussrechnungen belaufen sich derzeit auf 4,885 Mio. €.
Bürgermeister Thomas Ackermann gab darüber hinaus bekannt, dass die offizielle Einweihung des Gebäudes mit Einsegnung am Freitag, 5. Oktober 2018 stattfinden wird. Für Samstag, 6. Oktober 2018 ist ein Tag der offenen Tür geplant, bei dem die Räumlichkeiten der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden sollen.
Zum Schuljahresbeginn am 10. September 2018 wird seitens der Schule eine Begrüßungsfeier veranstaltet. (jk)

Kontakt

Frau Susanne Sorge
Telefon 07255/7100-22
Raum: 32